Leben in der Verbindung

In der Studentenverbindung wird gemeinsam eine Bierprobe veranstaltet.
Bierprobe auf unserem Verbindungshaus

Der Lebensbund

Wichtigstes Merkmal ist das Lebensbundprinzip! Die Idee ist, dass unsere Mitglieder, sobald sie ihr Studium abgeschlossen haben und berufstätig sind, als „Alte Herren“ ihr Wissen an die jungen Mitglieder weitergeben. So können Sie Dich in Deinem Studium und weiterem Werdegang unterstützen, profitieren aber auch selbst von Deiner Perspektive. Unsere „Alten Herren“ sind über die ganze Welt verteilt, reisen zu unseren Bundesveranstaltungen aber trotzdem teilweise aus den USA oder Kanada an.

Diese Form des Generationenvertrags hat sich für Asciburgia seit 1851 bewährt und funktioniert nur durch eine große Portion Idealismus.

Sport und Freizeit

Arbeit und Vergnügen liegen bei uns eng beieinander. Wir wollen, dass unsere Mitglieder so viel Erfolg haben, wie möglich. Das allein macht aber nicht glücklich. Die Freizeitgestaltung ist ebenso wichtig. Nur wer zufrieden und mit sich selbst im Reinen ist, kann auch in Studium, Beruf und Privatleben Erfolg haben.

Als Turnerschaft machen wir auch gemeinsam Sport. Dazu gehören z.B. Fußball, Laufen, Schwimmen oder Volleyball auf unserem eigenen Feld im Garten des Wohnheims. Auch das akademische Fechten gehört dazu – ein Extremsport, den Du heute nur noch in einer schlagenden Studentenverbindung erlernen kannst.

Die Studentenverbindung beweist sich bei Leichtathletik, in diesem Fall beim Tauziehen
Beim Tauziehen sieht man, ob sich das Krafttraining gelohnt hat.
Unser Alter Herr Reimann trimumphiert beim 10-Kilometer-Lauf

Erfolg und Netzwerk

Seilschafterei unter der Hand gibt es in Verbindungen heute kaum mehr und ehrlich gesagt wollen wir das auch gar nicht. Es widerspricht unserem Leistungsprinzip. Was man hat, sollte man sich verdienen. Wer sich nur durchs Leben mogeln will, der hat bei uns nichts verloren.

Trotzdem: Wir bieten ein breites Netzwerk. Es besteht aber weniger aus der nächsten Arbeitsstelle, sondern vielmehr aus dem Know-How, wie man sich gegenüber anderen durchsetzen kann. Wer das Handwerkszeug bekommt, um aus eigener Kraft ans Ziel zu kommen, wird am Ende auch viel zufriedener sein.

Richtig studieren

Das Studium stellt einen gerade am Anfang vor viele Herausforderungen. Deshalb geben wir untereinander unsere Erfahrungen weiter, damit Du nicht dieselben Fehler machst, die bereits jemand anders gemacht hat.

Unsere Mitglieder kommen dabei aus allen möglichen Fachrichtungen von Jura, Medizin, Physik und Pharmazie über Philosophie, Kultur-, Politik- und Sozialwissenschaften, bis hin zu Lehramt und Sozialer Arbeit.

Beim Studium geht es aber nicht nur um Fachliches. Das beginnt bei wichtigen Softskills und geht bis hin zu vermeintlich banalen Dingen, wie der richtigen Durckerei für die nächste Hausarbeit.

 
Zwei geöffnete Bücher symbolisieren das Studium in Würzburg.
Das Studium ist ein wichtiger Teil der Studentenverbindung.
Ein Mitglied der Verbindung blickt nachdenklich in den Würzburger Abendhimmel über dem Main.
Unsere Mitglieder sind in Ihren Berufen überdurchschnittlich erfolgreich.

Emanzipation

Wir möchten, dass unsere Mitglieder sich emanzipieren und verwirklichen. Das Verbindungleben ist ein Mikro-Kosmos in den man sich erst ein wenig einleben muss. Sobald das allerdings geschehen ist, ermutigen wir dazu sich einzubringen. Macher sind bei uns richtig und Mitläufer ebenfalls, sofern sie Macher werden wollen. Wer immer nur das Mindeste tun will, ist bei uns aber falsch.

Wir geben Hilfe zur Selbsthilfe. Wer damit etwas anfangen kann, wird bei uns eine unvergessliche Studienzeit erleben.

Das bieten wir Dir im Einzelnen.

Werde Teil der Familie

Einer für alle und alle für einen. Bruderschaft ist für uns mehr als ein Relikt aus alten Zeiten. Unser Lebensbund hält seit 1851, weil wir immer in die Zukunft sehen, statt uns nach hinten zu wenden.

2018 © Turnerschaft Asciburgia